Schuppenflechte

Stutenmilch erleichtert Ihnen das Leben!

Schuppenflechte ist eine weit verbreitete chronische Entzündungskrankheit, bei der die Haut erkrankt ist und große rote schuppige Hautstellen die Folge sind. Die Krankheit wird durch eine Störung des Hautwachstums verursacht. Normalerweise erneuert sich die Haut nach und nach: Alte Hautzellen lösen sich auf der Außenseite und neue Hautzellen wachsen auf der Unterseite der Oberhaut wieder nach.

Bei Schuppenflechte erfolgt die Produktion von Hautzellen beschleunigt und werden überproduzierte Zellschichten nicht abgestoßen. Dadurch entstehen Hautstellen mit einer dicken Schicht unreifer Hautzellen, die schwer abschuppen. Die Ursache dieser gestörten Hautproduktion ist noch nicht bekannt.

Wer bekommt Schuppenflechte?

Etwa 2,5 % aller Menschen leidet unter Schuppenflechte. Schuppenflechte kommt in allen Altersstufen vor. Meistens beginnt die Erkrankung nach der Pubertät, aber auch Babys und ältere Menschen können Schuppenflechte entwickeln. Eine erblich bedingte Komponente spielt deutlich eine Rolle: Bei Kindern eines Schuppenflechte-Patienten besteht eine 10-prozentige Wahrscheinlichkeit, dass sie auch Schuppenflechte entwickeln. Durch einige Arzneimittel kann Schuppenflechte ausgelöst oder verschlimmert werden: Beispiele sind Beta-Blocker und Lithium. Auch Rauchen ist ein erheblicher Risikofaktor für Schuppenflechte. Eine kalte, feuchte Umgebung, Stress, hormonale Änderungen, bestimmte Arzneimittel und Alkoholkonsum können die Krankheit auslösen.

Erkrankte Hautstellen befinden sich meistens auf Armen, Beinen, der Kopfhaut und dem Unterrücken. Die Stellen können jucken und schmerzen, weil die Haut sehr trocken wird. An den erkrankten und trockenen Stellen können Risse in der Haut entstehen.

Stutenmilch enthält natürliche Entzündungshemmer!

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Alle Behandlungsmethoden sind darauf ausgerichtet, die Symptome zu unterdrücken. Derzeit ist es noch nicht möglich, Schuppenflechte zu genesen. Stutenmilch kann Ihnen das Leben jedoch erleichtern. Der Juckreiz, die trockene Haut (Risse) und die losen Hautzellen können verringert werden.

Die Haut stabilisiert sich, indem die in der Stutenmilch vorhandenen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und essentiellen Aminosäuren aufgenommen werden. Dadurch wird die Haut revitalisiert und der Alterungsprozess der Haut verlangsamt. Die Kollagenfasern werden gespannt und in verstärktem Maße neu produziert. Das das Epithel schützende Vitamin A glättet die Haut und verjüngt die Hautoberfläche, so dass diese weicher und geschmeidiger wird. Krankhafte Hautveränderungen werden günstig beeinflusst und gehen nach einer längeren Einnahme von Stutenmilch sogar ganz weg. Stutenmilch hat sowohl von innen als auch von außen eine starke pflegende und heilende Wirkung auf die Haut.

Wollen Sie auch Erleichterung in Ihrem Leben?

Schuppenflechte-Stutenmilch